Hochzeitsbräuche – Ausstellung in Holzhausen 07.-08. Okt. 2017

Der Bayerische Trachtenverband lädt zu einer Ausstellung über Hochzeitsbräuche nach Holzhausen ins Trachtenkulturzentrum ein.

17-1049 Plakat richtig gheirat (1)

17-1050 Flyer richtig gheirat (1)

Ladspruch für Einladung

 

Auch unsere fränkischen Bräuche sind dargestellt. Weitere Infos dazu können unsere Trachtenwartin Lisa Matschiner und unser Brauchtumswart Thomas Kohl geben.

Mit freundlichen Grüßen

 

Oliver Brust

Einladung zur Gauversammlung am Sonntag den 07.05.2017

Einladung zur Gauversammlung am Sonntag den 07.05.2017 um 14.00 Uhr in der Elstalhalle, 97656 Oberelsbach, Am Marktplatz

 

Liebe Trachtenfreunde,

zu unserer Gauversammlung am 07.05.2017 lade ich herzlich ein.

Folgende Tagesordnung wird bekannt gegeben:

  1. Begrüßung, Totenehrung, Trachtenhymne
  2. Genehmigung des Protokolls der Gauversammlung am 30.10.2016 (lag der schriftlichen Einladung bei)
  3. Bericht des ersten Vorsitzenden Oliver Brust
  4. Bericht der stellvertretenden Vorsitzenden Inge Burkard-Vatterodt
  5. Kassenbericht
  6. Berichte der Jugend und der Sachgebiete:

a. Jugend

b. Vortänzer

c. Trachtenforschung und –pflege

d. Mundart-Brauchtum-Laienspiel (entfällt, da Posten seit der Herbstversammlung vakant)

e. Volksmusik

f. Presse

7. Bericht der Kassenrevisoren

8. Entlastung der Vorstandschaft

9. Neuaufnahme Trachtenverein Spessartwäldler Heimbuchenthal

10. Planungsstand Landesversammlung bay. Trachtenverband 23. bis 24.09.2017 in Sennfeld

11. Neuwahlen

12. Veranstaltungen 2017

13. Verschiedenes, Termine

Bitte kommt zur Veranstaltung wie gewohnt in Tracht.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust
1. Vorsitzender

 

Einladungen: Hammelburger Frühjahrstreffen & Oberfränkischer Volksmusiktage

Hallo, liebe Freunde und Freundinnen der traditionellen Musik,
jetzt, kurz vor dem Weihnachtsfest erhaltet Ihr/erhalten Sie im Anhang zwei PDF-Dateien mit den Ausschreibungen für das

Hammelburger Frühjahrstreffen „Fränkisch g’spielt, g’sunge und gedanzt“  

in Hammelburg (10.-12. März 2017)
www.heimat-bayern.de/Hammelburg

und für die

Oberfränkische Volksmusiktage „Fränkisch – europäisch g’sungen, g’spielt und danzd“

 in Obertrubach (9. – 13.4.2017)

www.heimat-bayern.de/Obertrubach
Hierzu lädt der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. zusammen mit seinen Mitveranstaltern sehr herzlich ein.

Diese Mail kann gerne an evt. Interessierte weitergeleitet werden.
Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.
Mit musikalischen Grüßen
Franz Josef Schramm

„Holzhäuser“ für alle

Liebe Trachtenfreunde,

im Mai 2015 wurde das Trachtenkulturzentrum in Holzhausen offiziell
eingeweiht. Zu diesem Anlass haben wir auf Wunsch von Landesvorstand Max Bertl einen Volkstanz zusammengestellt und ihn „Holzhäuser“ genannt. Wir freuen uns, wenn dieser Volkstanz in ganz Bayern bei zahlreichen Veranstaltungen Anklang findet und senden Euch Noten, Mp3 und eine Tanzbeschreibung. Bei Rückfragen stehen Euch unsere Gauvortänzer Florian Kreß und Bianca Schönig gerne zur Verfügung (Kontaktdaten findet Ihr hier unter Vorstandschaft).

Herzlich danken wollen wir auch unserm Ehrenmitglied und 2. Gaukassier Erich Wolf für die Zusammenstellung des Tanzes.

Dateien herunterladen:

Holzhäuser Noten.pdf

Holzhäuser Tanzbeschreibung.doc

Holzhäuser.mp3

Video

 

Münnerstädter Freilichtspiel wird für die Zukunft aufgestellt

Heimatspielgemeinde Münnerstadt e.V. profitiert von EU-Förderprogramm Leader / Professionelles
Marketing und Technik für das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ / Spieltage am 30. August, 06. und 13. September mit buntem Rahmenprogramm.

Von der wundersamen Errettung Münnerstadts aus Feindesnot im Dreißigjährigen Krieg erzählt auch in diesem Jahr am 30. August sowie am 6. und 13. September das historische Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“. Rund 200 Bürgerinnen und Bürger in farbenfrohen Kostümen lassen seit dem Jahr 1927 nahezu ununterbrochen vor der Kulisse des Heimatspielhauses eine ergreifende Marienlegende lebendig werden. Mit Unterstützung des EU-Förderprogramms Leader und weiterer Unterstützer kann die Heimatspielgemeinde nun ihre Marketingmaßnahmen, sowie ihre Beschallungsanlage und die Absperrungen modernisieren.

Pressearitkel hier herunterladen

 

Bayernbund-Mundart-Buch

Bayernbund-Mundart-Buch bei Bayerischem Trachtenverband vorgestellt – Bestellmöglichkeiten für Jugendgruppen, Kindergärten, Schulen und Interessierte

Bayern/Raubling (hö) – Nach vielfältiger Vorarbeit hat im Vorjahr der Bayernbund das Lesebuch „Freude an der Mundart, Grundlagen und Anregungen für Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen“ herausgegeben. Am umfangreichen Projekt waren beteiligt der Integrationskindergarten Frasdorf,  die Kindergärten Aschau und Hirnsberg sowie die Grundschulen Halfing, Söllhuben, Bernau und Seeon, die Grund- und Mittelschulen Obing, Chieming, Ruhpolding und Neubeuern, die Mittelschule Prien, die Johann-Rieder-Realschule Rosenheim, das Hertzhaimer Gymnasium Trostberg und das Gymnasium Schloss Ising. Das 208 Seiten starke und farblich reich bebilderte Lesebuch wurde nunmehr bei der Frühjahrstagung des Bayerischen Trachtenverbandes im WWK-Bildungszentrum in Reischenhart im Landkreis Rosenheim den Delegierten aus den 22 Gauverbänden aus ganz Bayern vorgestellt. Autor, Herausgeber, Ministerialdirigent a. D. und Projektleiter Dr. Helmut Wittmann, erläuterte die Vorzüge des Werkes für Unterricht, Schulungen und Fortbildungen bei Kindergärten und Schulen. „In Bayern ist die Aufgabe der Schulen, Kenntnisse von Geschichte, Kultur, Tradition und Brauchtum Bayerns zu vermitteln, in der Bayerischen Verfassung und im Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen verankert. Deshalb sieht zum Beispiel der Lehrplan vor, dass im Deutsch-Unterricht mundartliche Gedichte und Lieder besprochen werden. Auch viele Schul-Projekte befassen sich mit Dialekten“ – so Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich bei seinen lobenden Worten zur Herausgabe des Lesebuches. Und Max Bertl, Landesvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes mit rund 165.000 erwachsenen und 100.000 jugendlichen Mitgliedern ergänzte die Aussagen des Staatssekretärs mit den Worten: „Mundart und Dialekt sind zentrale Eigenschaften eines Bayern, diese zu pflegen und zu fördern gehört zu unseren Grund-Aufgaben“ – und so empfahl Max Bertl das Werk, das für Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen kostenlos (zuzüglich Versandkosten) sowie für weitere Interessenten für 5 Euro erhältlich ist beim Bayernbund e.V., Münchner Straße 41, 83022 Rosenheim, Telefon 08031-9019140 oder per email: bayernbund@t-online.de erhältlich ist.

 

Fotos: Hötzelsperger – 1. Dr. Helmut Wittmann, Projektleiter des Mundart-Lesebuches vom Bayernbund. 2. Titel des Buches. 3. Vorstellung des Buches in der Mittelschule in Prien.

 

Nähere Informationen: www.bayernbund.dewww.trachtenverband-bayern.de

 

 

Anton Hötzelsperger, 83209 Prien a. Chiemsee, OT Prutdorf, Waldweg 1
Telefon 08051-3604 oder 0179-5021524 

Büro für Öffentlichkeitsarbeit