Trachten- u. Musikantenwallfahrt

Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Unterfranken e. V. und der Trachtenverband Unterfranken e. V. laden wie alle Jahre wieder zur Marienwallfahrt auf den Kirchberg bei Volkach ein.

Nicht nur alle Musikanten mit ihren Instrumenten, sondern auch alle Trachtler, Sänger, Tänzer sowie Freunde der fränkischen Volksmusik sind zum Gang auf den Kirchberg und dem dort anschließenden Mariensingen herzlich willkommen.

Das Mariensingen in der Wallfahrtskirche wird gestaltet von den Vasbühler Sängerinnen, den Üchtelhäuser Holzbläsern, der Hoibüche Muisig aus der Rhön und einer Bläsergruppe (Änd. vorbh.).

Das Vorbeten und die Textbeiträge werden von Gertrud Pfister aus Schnackenwerth übernommen.
Nach gemeinsamer Rückkehr der Wallfahrer zum Ausgangspunkt schließt sich ein gemütliches Beisammensein im Volkacher Pfarrheim an.

Termin ist am Sonntag, 21.10.2018 mit Beginn um 14 Uhr auf dem
Parkplatz gegenüber dem Volkacher Schwimmbad.

Erntedankfest in Röthlein

Am Sonntag, den 7. Oktober richtet der Volkstrachtenverein Röthlein bereits zum 48. Mal das Erntedankfest in Röthlein aus. Das Festprogramm lautet wie folgt:
09.00 Uhr Festgottesdienst in der St. Jakobus Kirche & Schließen eines Freundschaftsbundes mit dem Clan McEL
13.00 Uhr Festumzug
14.00 Uhr Schließen eines Freundschaftsbundes mit Clan McEL anschliessend Grußworte
14:20 Uhr Plantanz mit der Musikkapelle Hirschfeld
Am Festzug nehmen in diesem Jahr teil:
Die Trachtenvereine Röthlein, Abtsroda, Gochsheim, die Semflder und Markt Einersheim, der Clan McEL, Blaskapellen Heidenfeld und die jungen Sennfelder, eine Abordnung vom Kegelclub „Scharfes Eck“ und Obst und Gartenbauverein sowie der Kindergarten Röthlein.
Die Musikkapelle Hirschfeld sorgt für die musikalische Umrahmung und lädt alle Besucher zu den letzten fränkischen Rundtänzen unter freien Himmel am Röthleiner Trachtenplatz ein.
Zur Stärkung an diesem herbstlichen Tag hält der Trachtenverein für Sie fränkische Spezialitäten, wie Zwiebelplootz, Gerupften, Rettichbrot, fränkische Bratwürste und Steaks sowie jungen Federweißer, frisches Gemüse, sowie eine breite Palette an selbstgebackenen Kuchen und Torten bereit.
Mitzubringen sind begeisterte Füße, die ein bisschen Walzer Rheinländer und Schottisch unter dem Herbsthimmel tanzen wollen, beste Laune und viel Sonnenschein.
Es lädt ein,
der Volkstrachtenverein Röthlein e.V.

Tag des offenen Denkmals

Der Bayerische Trachtenverband beteiligt sich an der bundesweiten bzw. europäischen Veranstaltung, dem

Tag des offenen Denkmals am 09.09.18

der im vergangenen Jahr viele Besucher in das Trachtenkulturzentrum nach 84144 Geisenhausen, Holzhausen 1, führte.

In der letzten, noch bis 1996 bewirtschafteten Pfarrökonomie des Erzbistums München und Freising ist nach 10jähriger Renovierungszeit das Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes untergebracht. Seit der Eröffnung 2015 haben es die Trachtler mit viel Liebe und Engagement zu neuem Leben erweckt.

Der Pfarrhof von Holzhausen liegt inmitten des Ortes und ist zum Mittelpunkt des Trachtengeschehens geworden. So auch am Tag des offenen Denkmals, 9. September, wo der ehemalige Pfarrhof zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet hat und mit viel Leben erfüllt ist.

• Musikanten spielen auf
• Trachtler zeigen Volkstanz und Schuhplatteln
• Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und Getränke gibt es im Augustiner-Stadl
• In der Holz-Werkstatt zeigt Peter Mock, wie man früher eine Gartenbank herstellte
• Im historischen Backhaus wird Brot gebacken

Foto: Anton Hötzelsperger

 

Das Trachtenkulturmuseum steht ebenfalls offen und bietet eine Ausstellung zu den Themen

• 170. Geburtstag von Lehrer Joseph Vogl, dem Begründer der Trachtenbewegung
• 135 Trachtenbewegung
• 10 Jahre Trachtenkulturmuseum

Seit mehr als 20 Jahren bietet der Tag des offenen Denkmals vielfältige Möglichkeiten zu Streifzügen durch Vergangenheit und Gegenwart. In ganz Europa öffnen an diesem Tag Denkmäler ihre Türen, das baukulturelle und das archäologische Erbe unserer Heimat steht am Tag des offenen Denkmals im Mittelpunkt.

Die Trachtler freuen sich auch heuer wieder auf viele Besucher. Während des Tages werden ständig Führungen angeboten und geben Einblick in das Leben im Zentrum des Bayerischen Trachtenverbandes.

Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg am 02.09.2018

Die beiden Volksmusik- und Brauchtumsverbände, der Trachtenverband Unterfranken und die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken, veranstalteten am 02.09.2018 gemeinsam den Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg.

Die Schirmherrschaft hat Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel übernommen. Der Trachten- und Volksmusiktag begann mit einem ökumenischer Gottesdienst auf der Hauptbühne, der vom evangelischen Pfarrer Thomas Kohl aus Dittlofsroda (Brauchtumswart im Trachtenverband) und dem katholischen Diakon Albert Hein aus Röthlein (Kassier im Trachtenverband) zelebriert und musikalisch von den Schrolla Musikanten und der Singgruppe Freunde fränkischen Brauchtums Urspringen gestaltet wurde.

   

Ein farbenprächtiger Festzug mit über 20 Gruppen aus ganz Unterfranken durchs Gartenschaugelände vom Belvedere zur Hauptbühne bildete den Höhepunkt der Veranstaltung.

Im Anschluss daran startete ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit Musik-, Gesang- und Trachtengruppen auf der Hauptbühne. Es gab Volksmusik, Volkstanz und Trachtenvorstellung sowie Informationen vom unterfränkischen Dialektinstitut UDI und Notenmaterial von der Verlagsabteilung der ARGE Fränk. Volksmusik Unterfranken. Insgesamt waren fast 30 Musik- und Trachtengruppen mit über 450 Mitwirkenden am Fest beteiligt. Der 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Unterfranken Reinhard Hüßner und der 1. Gauvorstand vom Trachtenverband Unterfranken Oliver Brust sowie die beiden Mitorganisatorinnen Inka Pfister und Bianca Schönig freuten sich über zahlreiche Besucher und einen wundervollen Tag in der Landesgartenschau.

Text: Oliver Brust (Trachtenverband Unterfranken)
Fotos: Inka Pfister (ARGE Fränkische Volksmusik Ufr.)

Trachtentag – Landesgartenschau Würzburg

Vom 12. April bis 7. Oktober 2018 ist Landesgartenschau in Würzburg. Im Zeichen des Schmetterlings erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm zum Entdecken, Mitmachen, Spielen und Staunen.

Der Trachtenverband Unterfranken e. V. und die ARGE Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken engagieren sich für den Erhalt und die Pflege von Tracht, Volksmusik und Brauchtum. Gemeinsam richten sie den Trachtentag auf der Landesgartenschau aus.

Wann: 02.09.2018, 11:00 Uhr – 18:00 Uhr – WVV-Bühne

Auf einer Bühne werden den ganzen Tag über Volksmusik und -tanz dargeboten. Dabei haben die Zuschauerinnen und Zuschauer auch Gelegenheit mitzumachen. Ein besonderer Höhepunkt wird zudem der farbenprächtige Festzug durch das Landesgartenschaugelände sein.

Fränkisches Mariensingen

Zum 10. Mal veranstaltet die ARGE Volksmusik am 15. August 2018 um 17.00 Uhr zum Fest Maria Himmelfahrt ein

„Fränkisches Mariensingen“

in der Basilika von Vierzehnheiligen.

Aus der Region Schweinfurt wirken diesmal mit:

  • Rafelder Brotzeitmusik,
  • Schmiedgassen-Quartett Grafenrheinfeld,
  • Vocalensemble ConSonare Bergrheinfeld,
  • Fagotttrio Kunert Schweinfurt,
  • Alphornbläser Heidenfeld,
  • Grettschter Dreigsang und die
  • Haßfurter Stubenmusik.

Der Organisator Robert Gießübel aus Grafenrheinfeld weist darauf hin, dass sich wegen des zu erwartenden Zuspruchs eine rechtzeitige Anreise lohnt.

Auskünfte erteilt Robert Gießübel, Grafenrheinfeld. Tel.: 09723/7217

Foto: Michael KR - Eigenes Werk, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42471932
Foto: Michael KR – Eigenes Werk, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42471932