Gauversammlung 24.10.2020 – Achtung: Wegen Corona in Heimbuchenthal

Liebe Trachtenfreunde,

die Region Stadt und Landkreis Schweinfurt sind zum Corona Hotspot erklärt worden. Daher kann die Gauversammlung nicht in Geldersheim stattfinden. Der Trachtenverein Heimbuchental hat ein sehr großes Vereinsheim, in dem wir mit entsprechendem Abstand unsere Versammlung stattfinden lassen können.

Daher lade ich Euch nun ebenso herzlich zur Gauversammlung mit Neuwahlen nach Heimbuchental ein.

SAMSTAG den 24.10.2020 um 13.30 Uhr

Vereinsheim Heimbuchenthal

Schießecke 16

in 63872 Heimbuchenthal

Folgende Tagesordnungspunkte werden bekannt gegeben:

  1. Begrüßung, Totenehrung, Trachtenhymne
  2. Genehmigung des Protokolls der Gauversammlung am 13.04.2019 in Sommerhausen (Kopie wurde im April bereits versandt)
  3. Bericht des ersten Vorsitzenden Oliver Brust
  4. Bericht des zweiten Vorsitzenden Marcus Müller
  5. Bericht des dritten Vorsitzenden Kurt Weber
  6. Kassenbericht
  7. Berichte der Jugend und der Sachgebiete:
    1. Jugend
    2. Vortänzer
    3. Trachtenforschung und –pflege
    4. Mundart-Brauchtum-Laienspiel
    5. Volksmusik
    6. Presse
  8. Bericht der Kassenrevisoren
  9. Beschluss über Erhöhung des Gaubeitrags
    • Vorgeschlagen wird eine Erhöhung von EUR 46,02 auf EUR 70,00 je Verein, zzgl. EUR 0,30 je Mitglied
  10. Entlastung der Vorstandschaft
  11. Neuwahl der Vorstandschaft
  12. Bericht über das Haus des Dialekts in Büchold
  13. Verschiedenes, Termine

Bitte kommt zur Veranstaltung wie gewohnt in Tracht.

Zu zwei Tagesordnungspunkten möchte ich im Vorfeld der Versammlung näher eingehen:

Thema Beitragserhöhung:

Vom Beitrag, den Ihr jährlich an uns abführt, bleiben für den Gau nur je Verein EUR 46,02. Die anderen Teilbeträge werden an den Dachverband weitergeleitet:

Jugendbeitrag EUR 10,00 je Verein
Gemabeitrag EUR 43,14 je Verein
Dt. Trachtenverband EUR 3,50 je Verein
Bayerischer Trachtenverband EUR 1,50 je Mitglied

Der eigentliche Beitrag für den Gau von ursprünglich DM 90,00 = EUR 46,02 ist seit Jahren unverändert. Die Aufgaben des Gauverbandes sind aber vielfältiger geworden und die Teilnahme an Versammlungen/Schulungen/repräsentativen Terminen ist bzgl. der Verwaltungs- und Fahrtkosten teurer geworden. Daher ist eine Anpassung des Gaubeitrages unumgänglich geworden.

Unser Vorschlag ab dem Jahr 2021 lautet deshalb:

Von jedem Trachtenverein soll einen Sockelbetrag von 70,- EURO und
zusätzlich pro Mitglied 0,30 Euro für den Gauverband eingezogen werden.

Das ergäbe nach den Mitgliedszahlen vom 31.12.2019 einen Beitrag von 3.173,80 EURO. Im Jahr 2019 haben wir ein Minus von 3.658,52 EURO in der Gaukasse erwirtschaftet. Gleichzeitig sind wir mit dem Bezirk Unterfranken in Verhandlungen um einen jährlichen Zuschuss für unsere gemeinsamen Projekte mit dem Bayrischen Trachtenverband zu erhalten. Wir vertreten da insbesondere den Regierungsbezirk Unterfranken.

Thema Neuwahlen:

Wie bereits in der vergangenen Gauversammlung angekündigt, werde ich mein Amt als 1. Gauvorstand nicht weiterführen. Auch der 2. Gauvorstand Marcus Müller hat angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Wir führen derzeit bereits Gespräche um Nachfolgekandidaten zu finden. Dennoch bitten wir Euch um Zuarbeit bei der Kandidatensuche und stehen für konstruktive Gespräche im Vorfeld gerne zur Verfügung. Bis jetzt stehen für die 3 Vorstandsposten (1., 2. und 3. Vorstand) folgende Kandidaten/innen zur Verfügung: Kurt Weber (Sommerhausen) und Inge Burkhardt-Vatterodt (Sennfeld). Wir brauchen also noch mindestens einen Kandidaten/eine Kandidatin.

Corona-Hinweis:

Bitte nehmt an der Versammlung nur teil, wenn ihr keine Erkältungssymptome habt und nicht an Covid-19 erkrankt seid bzw. in den Tagen vor der Versammlung keinen Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten hattet. Bitte die üblichen Hygieneregeln (Mund-Nasen-Schutz-Maske aufsetzen (nur am Sitzplatz abnehmen), Hände waschen und desinfizieren, Abstand 1,5 m einhalten).

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust

Trachtenverband Unterfranken e.V.
1. Vorsitzender
Unterdorf 29
97505 Geldersheim
09721/802423
0160-2455067
oliver.brust@tv-ufr.de

Gauverwaltung hat nach Corona wieder getagt

Liebe Trachtler*innen,
am 21.07.2020 hat sich die Gauverwaltung zum ersten mal wieder seit dem Beginn der Corona-Beschränkungen zu einer Vorstandssitzung getroffen.
Alle waren froh, dass wir gesund gesund sind. Seitens der Vorstandsmitglieder wurde mitgeteilt, dass auch ihnen in ihren Vereinen keine schlimmen Coronafälle oder gar Todesfälle bekannt sind. Da war ich sehr erleichtert.
Im Wesentlichen haben wir folgende Punkte besprochen: Gauversammlung 2020 und Beitragsmodifizierung. Hierzu kann ich Euch berichten, dass wir als Ersatztermin für die im April abgesagte Gauversammlung nun den Samstag, 24.10.2020, nachmittags, ins Auge gefasst haben. Genauere Infos folgen natürlich noch. Bitte merkt Euch jedenfalls den Termin vor. Die Sachgebietsschulungen mit Neuwahlen der Sachgebietsleiter finden nicht zentral an einem Ort statt. Jeder Sachausschuss legt einen eigenen Termin und einen Tagungsort fest und teilt ihn den Sachgebietsverantwortlichen der Vereine mit. Fest steht schon der Termin für die Jugendleiterschulung: 04.10.2020 in Sennfeld, Handwerkerstraße 6 bei Inge Burkhard-Vatterodt.
Hinweisen möchte ich noch auf die Notwendigkeit der Beitragserhöhung im Gau. Die mögliche Beitragserhöhung wurde den Vereinen mit der Einladung zur coronabedingt abgesagten Gauversammlung (05.04.2020) übermittelt. Im Wesentlichen geht es um die Erhöhung des Sockelbetrags je Verein von 43,14 EUR auf 70,00 EUR und die Einführung eines zusätzlichen Pro-Kopf-Beitrages je Mitglied von 0,30 EUR. Wir erwarten somit ca. EUR 1.500,00 Mehreinnahmen. Diese sind notwendig, da die laufenden Verwaltungskosten angestiegen sind. Näheres erläutern wir gerne in der Gauversammlung oder auf Anfrage.
Außerdem rufe ich noch mal alle Vereine auf, sich Gedanken um die Nachbesetzung des Gauvorstandes zu machen. Marcus Müller und ich werden nicht mehr als Gauvorstand zur Verfügung stehen. Wir sind zuversichtlich, dass es weiter geht, brauchen aber Eure Mithilfe.
Bleibt gesund.
Liebe Grüße
Oliver Brust
1. Gauvorstand

Gauversammlung und Schulungen abgesagt

Liebe Trachtenfreunde,

in unserem Land hat der Kampf gegen die Verbreitung des Corona Virus mit deutlichen Einschnitten für unser aller Leben begonnen. Es gilt durch Reduzierung der Kontakte von Menschen insbesondere durch das Vermeiden von Menschenansammlungen die Virusverbreitung zu verlangsamen. Dies dient zu unser aller Schutz.

Aus diesem Grund sagen wir die Sachgebietsschulungen der Jugend, der Vortänzer, Brauchtumswarte und Trachtenwarte in Waizenbach, die für den 04.04.2020 geplant waren, und die für den 05.04.2020 in Röthlein angekündigte Gauversammlung mit Neuwahlen bis auf Weiteres ab.

Wir warten in der Gauverwaltung ab, wie sich die Lage entwickelt und suchen dann neue Termine.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Brust
Trachtenverband Unterfranken e.V.
1. Vorsitzender

Einladung zur Gauversammlung

Lieber Trachtenfreund/in,

ich lade Dich herzlich zur Gauversammlung mit Neuwahlen nach Röthlein ein.

Sonntag, 05.04.2020, um 14.00 Uhr im
Trachtenheim in Röthlein, Friedhofstr. 36, 97520 Röthlein

Folgende Tagesordnungspunkte werden bekannt gegeben:

  1. Begrüßung, Totenehrung, Trachtenhymne
  2. Genehmigung des Protokolls der Gauversammlung am 13.04.2019 in Sommerhausen (Kopie liegt der Einladung bei)
  3. Bericht des ersten Vorsitzenden Oliver Brust
  4. Bericht des zweiten Vorsitzenden Marcus Müller
  5. Bericht des dritten Vorsitzenden Kurt Weber
  6. Kassenbericht
  7. Berichte der Jugend und der Sachgebiete:
    • Jugend
    • Vortänzer
    • Trachtenforschung und –pflege
    • Mundart-Brauchtum-Laienspiel
    • Volksmusik
    • Presse
  8. Bericht der Kassenrevisoren
  9. Entlastung der Vorstandschaft
  10. Beschluss über Erhöhung des Gaubeitrags
    Vorgeschlagen wird eine Erhöhung von EUR 46,02 auf EUR 70,00 je Verein, zzgl. EUR 0,30 je Mitglied
  11. Neuwahl der Vorstandschaft
  12. Veranstaltungen 2020
  13. Verschiedenes, TermineBitte kommt zur Veranstaltung wie gewohnt in Tracht.

Zu zwei Tagesordnungspunkten möchte ich im Vorfeld der Versammlung näher eingehen:

Thema Beitragserhöhung:

Vom Beitrag, den Ihr jährlich an uns abführt, bleiben für den Gau nur je Verein EUR 46,02. Die anderen Teilbeträge werden an den Dachverband weitergeleitet:

  • Jugendbeitrag EUR 10,00 je Verein
  • Gemabeitrag EUR 43,14 je Verein
  • Trachtenverband EUR 3,50 je Verein
  • Bayerischer Trachtenverband EUR 1,50 je Mitglied

Der eigentliche Beitrag für den Gau von ursprünglich DM 90,00 = EUR 46,02 ist seit Jahren unverändert. Die Aufgaben des Gauverbandes sind aber vielfältiger geworden und die Teilnahme an Versammlungen/Schulungen/repräsentativen Terminen ist bzgl. der Verwaltungs- und Fahrtkosten teurer geworden. Daher ist eine Anpassung des Gaubeitrages unumgänglich geworden.

Unser Vorschlag ab dem Jahr 2021 lautet deshalb:

  • Von jedem Trachtenverein soll einen Sockelbetrag von 70,- EURO und
  • zusätzlich pro Mitglied 0,30 Euro für den Gauverband eingezogen werden.

Das ergäbe nach den Mitgliedszahlen vom 31.12.2019 einen Beitrag von 3.173,80 EURO. Im Jahr 2019 haben wir ein Minus von 3.658,52 EURO in der Gaukasse erwirtschaftet. Gleichzeitig sind wir mit dem Bezirk Unterfranken in Verhandlungen um einen jährlichen Zuschuss für unsere gemeinsamen Projekte mit dem Bayrischen Trachtenverband zu erhalten. Wir vertreten da insbesondere den Regierungsbezirk Unterfranken.

Thema Neuwahlen:

Wie bereits in der vergangenen Gauversammlung angekündigt, werde ich mein Amt als 1. Gauvorstand nicht weiterführen. Auch der 2. Gauvorstand Marcus Müller hat angekündigt nicht mehr zu kandidieren. Wir führen derzeit bereits Gespräche um Nachfolgekandidaten zu finden. Dennoch bitten wir Euch um Zuarbeit bei der Kandidatensuche und stehen für konstruktive Gespräche im Vorfeld gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust
1. Gauvorstand

 

Einladung zur Gauversammlung am SA 21.04.2018 in Heimbuchenthal um 14.00 Uhr

Liebe Trachtenfreunde,

zu unserer Gauversammlung am 21.04.2018 laden wir herzlich ins Vereinsheim, Schießecke 16 in 63872 Heimbuchenthal ein.

Folgende Tagesordnungspunkte werden bekannt gegeben.

  1. Begrüßung, Totenehrung, Trachtenhymne
  2. Genehmigung des Protokolls der Gauversammlung am 07.05.2017
  3. Bericht des ersten Vorsitzenden Oliver Brust
  4. Bericht des zweiten Vorsitzenden Marcus Müller
  5. Kassenbericht
  6. Berichte der Jugend und der Sachgebiete :
  7. Jugend
  8. Vortänzer
  9. Trachtenforschung und –pflege
  10. Mundart-Brauchtum-Laienspiel
  11. Volksmusik
  12. Presse
  13. Bericht der Kassenrevisoren
  14. Entlastung der Vorstandschaft
  15. Rückblick Landesversammlung 2017 in Sennfeld
  16. Beschluss über Verwendung Sonderumlage
  17. Neuaufnahme Trachtenverein Alzenau-Hörstein
  18. Nachwahl 2. Stellv. Vorsitzende(r) – (Vorschläge können in der Versammlung gemacht werden)
  19. Veranstaltungen 2018
  20. Verschiedenes, Termine

Bitte kommt zur Veranstaltung wie gewohnt in Tracht.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust                    Ida Bartenstein
1. Vors.                             Gauschriftführerin

 

Hinweis zur Anfahrt:

Liebe Trachtenfreunde,
nachdem es auf der Strecke nach Heimbuchenthal Umleitungen gibt, bitte ich die beigefüget Wegempfehlung vom Heimbuchenthaler Vorstand Frank Spieler zu beachten. Siehe unten.
Gruß Oliver

So kommt ihr hin:
Also die Hauptstraße ist jetzt wieder gesperrt bei uns und deshalb empfehle ich diesen Weg:
Abfahrt Rohrbrunn von der A3 nehmen und Richtung Obernburg/Dammbach fahren. Nach Dammbach bitte rechts nach Heimbuchenthal abbiegen, ihr kommt dann aus Pfeilrichtung in den Ort. In die erste Straße links (Schießecke) einbiegen und der Straße folgen. Achtung wirklich die erste Straße Links nehmen, denn die Zweite (=Friedenstraße) führt nach Leidersbach und das ist verkehrt. 

Mit freundlichen Grüßen
Frank Spieler
1. Vorstand Spessartwäldler Heimbuchenthal

Herbstversammlung des Trachtenverband Unterfranken e.V. am 17.10.2010 in Burghausen

BURGHAUSEN. Wahrscheinlich kommt es nicht oft vor, dass ein kleiner Verein Ausrichter von etwas ganz großem ist. Mit der DJK Burghausen hat sich aber ein etablierter Partner in Sachen Gästebewirtung in heimischer Atmosphäre gefunden. Dieses Angebot hat am Sonntag, den 17.10. auch der traditionsreiche Trachtenverband Unterfranken angenommen und sich im schmucken Sportheim von Burghausen eingefunden, um seine Herbstversammlung abzuhalten. Von Stadtprozelten bis Abtsroda waren sämtliche Vorstände vertreten und repräsentierten Brauchtum und fränkische Verbundenheit mit ihrem Verein. Der 1.Bürgermeister der Großgemeinde Wasserlosen Günter Jakob eröffnete die Sitzung, stellte die Gemeinde Wasserlosen als Gesamtheit vor. Die DJK Burghausen lobte er in Sachen Vereinsarbeit und Ausrichter vieler reibungslos verlaufender Veranstaltungen der Vergangenheit und auch der Zukunft „Von außen klein – aber von innen ganz groß!“ Die Präsentation des Sportvereins DJK Burghausen übernahm im Anschluss der 1.Vorstand Walter Weidner persönlich und konzentrierte sich dabei auf die sportlichen Höhepunkte des noch jungen aber sehr aktiven Vereins. Die 1.Vorsitzende der DJK Trachtengruppe Beate Keller führte danach in die Historie, Geschichte und Tradition der Trachtengruppe Burghausen ein und nannte markante Ereignisse wie die Teilnahme am Münchner Oktoberfestumzug 1990, das große Bezirkstrachtenfest 1989 in Burghausen und in jüngster Vergangenheit auch die Teilnahme beim Umzug in Volkach anlässlich der 1100 Jahr Feier, was sogar live im TV zu sehen war. Personell wurde Helga Maldet für ihr 20 jähriges ehrenamtliches Engagement als Schriftführerin der Trachtengruppe mit Applaus gelobt und gewürdigt. In Einstimmung und um die Wertigkeit der Veranstaltung in Burghausen herauszustellen eröffnete der 1.Vorsitzende des Trachtenverbandes Oliver Brust seine Rede mit dem Singen der fränkischen Trachtenhymne. “Wohlan ihr Trachtenbrüder, wir reichen uns die Hand – nicht Reichtum und nicht Güter uns diese Treue band. – Der Wille unsrer Ahnen und auch ihr letzter Hauch, – sie wollen uns ermahnen zum guten alten Brauch.“ , so schallte es durch den prächtigen Sportheimsaal von Burghausen, als sich die Gäste von ihren Stühlen erhoben und zu den Schifferklaviertönen der Gaumusikwarte Peter Kluge und Thilo Weiskopf jubilierten. Oliver Brust unterstrich in seiner Ansprache, dass das Jahr 2010 ein „Mammutjahr“ für den Verband war und sehr viel Engagement erfordert hat. Hier wurden z.B. das Gesamtbayerische Tanzfest in Hinterskirchen, die Fernsehsendung „Trachtler und Musikanten aus Unterfranken“, die Trachtenwallfahrt nach Maria Buchen, das Donaugautrachtenfest in Manching, das unterfr. Gautrachtenfest in Röthlein, die Präsentation von Kirchweihbrauchtum auf dem Gredinger Trachtenmarkt sowie der Besuch des brasilianischen Mitgliedsvereins im Trachtenverband Unterfranken e.V., der Blumenauer Volkstanzgruppe in Blumenau (Santa Catarina, Brasilien) erwähnt. Die Stadt Blumenau wurde um 1850 vom deutschen Apotheker Hermann Blumenau gegründet. Die Blumenauer Volkstanzgruppe trägt die Schweinfurter Gautracht. Im Süden Brasiliens gibt es noch eine andere Gruppe mit einer Rhöner Tracht, wie man beim Besuch in Brasilien festgestellt hat. Außerdem kam ein kritisches Thema zur Ansprache. Nämlich, dass es immer mehr Franken gibt, die sich in südbayrischen Lederhosen oder Dirndl im „Oktoberfestlook“ bzw. Landhausstil „verkleiden“ statt sich „fränkisch“ zu kleiden. Dafür würde sich die Konzipierung einer neuen, luftig leichten, aber an alten Vorlagen orientierten fränkischen Tracht anlässlich des 2011 in Bad Kissingen stattfindenden „Tag der Franken“ bestens anbieten. Oliver Brust würde dieses Vorhaben sogar als Projekt „Fränkische Tracht“ ins Leben rufen. Des Weiteren bietet der Trachtenverband Unterfranken ein breites Angebot an Schulungen und Information zur Tracht, zu den Tänzen, zu Musik und Gesang sowie zu Mundart und Brauchtum. Der Trachtenverband Unterfranken ist der 22. Gauverband im Bayerischen Trachtenverband. Gegründet wurde er 1947 und war bis 2006 Mitglied als Bezirksverband der Vereinigung bayerischer Volkstrachtenvereine links der Donau. Seit dem 24.09.2006 ist der Trachtenverband Unterfranken ein eigener Gau im Bayerischen Trachtenverband e.V. Dieser Gau zählt ca. 4000 erwachsene und ca. 2000 jugendliche Mitglieder – eben auch die Trachtengruppe Burghausen. Bevor dann der Hunger mit knusprigen Burgunderbraten, Klößen und Blaukraut aus der Sportheimküche von Burghausen gestillt werden konnte ergriff der 2.Vorsitzende des Trachtenverbandes Manfred Sitzmann aus der Rhön das Wort. Er erwähnte ein noch von Edmund Stoiber in Leben gerufenes Umweltbildungsprojekt „Grünes Klassenzimmer“ in Oberelsbach, wo Jugendvertreter wie auch Vereinsvertreter ein breites Angebot an Bildungsmaßnahmen inmitten des Biosphärenreservates Rhön wahrnehmen können. Ein Dank an alle Helfer die an diesem Tag dazu beigetragen haben, dass der Wahlspruch des Trachtenverbandes Unterfranken e.V. „Treu dem guten alten Brauch“ weiter gelebt und unterstützt wird.

Autor Andreas Sauer, Burghausen

von links: 1.Vorstand DJK Burghausen Walter Weidner, 2. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Manfred Sitzmann, 1. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Oliver Brust, Gemeinderat und Aufstiegstrainer DJK Burghausen Reinhard Keller, 1. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Beate Keller, 2. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Karin Plößner
von links: 1.Vorstand DJK Burghausen Walter Weidner, 2. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Manfred Sitzmann, 1. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Oliver Brust, Gemeinderat und Aufstiegstrainer DJK Burghausen Reinhard Keller, 1. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Beate Keller, 2. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Karin Plößner