Einladung zur Gaujugendtanzprobe

Hallo,
wie in Würzburg am 31.10.2010 besprochen soll unsere nächste Tanzprobe am
20.11.2010 stattfinden. Wie nun von Irene mitgeteilt wurde kann diese in
Röthlein im Trachtenheim abgehalten werden.
Wir wollen um 16:00 Uhr beginnen und um ca. 18:30 bis 19:00 Uhr mit dem
Programm durch sein. Die Einladung liegt bei.

Mit freundlichen Grüßen
Inge Burkhard-Vatterodt

Einladung zur Gaujugendtanzprobe weiterlesen

Vortänzerseminar in Holzhausen am Ammersee vom 06.-07.11.2010

Die unterfränkischen Vortänzer haben sich im Frühjahr entschlossen statt
einer eigenen Herbstvolkstanzschulung am Herbstvortänzerseminar des
Bay.Trachtenverbandes in der Bay. Verwaltungsschule in Holzhausen am
Ammersee teilzunehmen. Der Samstag war von einzelnen Seminaren in kleineren
Gruppen geprägt und am Abend fand ein sehr kurzweiliger Volkstanz statt. Der
ehemalige Landesvorplattler Sepp Lausch führte durch den Abend und zeigte
einige lustige Spiele, mit denen ein Volkstanzabend durchaus aufgelockert
werden kann. Am Sonntag wurde dann in einer großen Runde über
Aufsichtspflicht und Motivationsmöglichkeiten für Vortänzer und Mitarbeit im
Verein im Allgemeinen diskutiert. Ein rundum gelungenes Wochenende! Ein
herzlicher Dank geht an die Organisatoren Florian Vief (1. Landesvorplattler
und -vortänzer), Peter Fink (2. Landesvortänzer) und die Schriftführerin
Hildegard Kallmaier.

Oliver Brust
1. Gauvorstand TrVerb. Unterfr.

Herbstversammlung des Trachtenverband Unterfranken e.V. am 17.10.2010 in Burghausen

BURGHAUSEN. Wahrscheinlich kommt es nicht oft vor, dass ein kleiner Verein Ausrichter von etwas ganz großem ist. Mit der DJK Burghausen hat sich aber ein etablierter Partner in Sachen Gästebewirtung in heimischer Atmosphäre gefunden. Dieses Angebot hat am Sonntag, den 17.10. auch der traditionsreiche Trachtenverband Unterfranken angenommen und sich im schmucken Sportheim von Burghausen eingefunden, um seine Herbstversammlung abzuhalten. Von Stadtprozelten bis Abtsroda waren sämtliche Vorstände vertreten und repräsentierten Brauchtum und fränkische Verbundenheit mit ihrem Verein. Der 1.Bürgermeister der Großgemeinde Wasserlosen Günter Jakob eröffnete die Sitzung, stellte die Gemeinde Wasserlosen als Gesamtheit vor. Die DJK Burghausen lobte er in Sachen Vereinsarbeit und Ausrichter vieler reibungslos verlaufender Veranstaltungen der Vergangenheit und auch der Zukunft „Von außen klein – aber von innen ganz groß!“ Die Präsentation des Sportvereins DJK Burghausen übernahm im Anschluss der 1.Vorstand Walter Weidner persönlich und konzentrierte sich dabei auf die sportlichen Höhepunkte des noch jungen aber sehr aktiven Vereins. Die 1.Vorsitzende der DJK Trachtengruppe Beate Keller führte danach in die Historie, Geschichte und Tradition der Trachtengruppe Burghausen ein und nannte markante Ereignisse wie die Teilnahme am Münchner Oktoberfestumzug 1990, das große Bezirkstrachtenfest 1989 in Burghausen und in jüngster Vergangenheit auch die Teilnahme beim Umzug in Volkach anlässlich der 1100 Jahr Feier, was sogar live im TV zu sehen war. Personell wurde Helga Maldet für ihr 20 jähriges ehrenamtliches Engagement als Schriftführerin der Trachtengruppe mit Applaus gelobt und gewürdigt. In Einstimmung und um die Wertigkeit der Veranstaltung in Burghausen herauszustellen eröffnete der 1.Vorsitzende des Trachtenverbandes Oliver Brust seine Rede mit dem Singen der fränkischen Trachtenhymne. “Wohlan ihr Trachtenbrüder, wir reichen uns die Hand – nicht Reichtum und nicht Güter uns diese Treue band. – Der Wille unsrer Ahnen und auch ihr letzter Hauch, – sie wollen uns ermahnen zum guten alten Brauch.“ , so schallte es durch den prächtigen Sportheimsaal von Burghausen, als sich die Gäste von ihren Stühlen erhoben und zu den Schifferklaviertönen der Gaumusikwarte Peter Kluge und Thilo Weiskopf jubilierten. Oliver Brust unterstrich in seiner Ansprache, dass das Jahr 2010 ein „Mammutjahr“ für den Verband war und sehr viel Engagement erfordert hat. Hier wurden z.B. das Gesamtbayerische Tanzfest in Hinterskirchen, die Fernsehsendung „Trachtler und Musikanten aus Unterfranken“, die Trachtenwallfahrt nach Maria Buchen, das Donaugautrachtenfest in Manching, das unterfr. Gautrachtenfest in Röthlein, die Präsentation von Kirchweihbrauchtum auf dem Gredinger Trachtenmarkt sowie der Besuch des brasilianischen Mitgliedsvereins im Trachtenverband Unterfranken e.V., der Blumenauer Volkstanzgruppe in Blumenau (Santa Catarina, Brasilien) erwähnt. Die Stadt Blumenau wurde um 1850 vom deutschen Apotheker Hermann Blumenau gegründet. Die Blumenauer Volkstanzgruppe trägt die Schweinfurter Gautracht. Im Süden Brasiliens gibt es noch eine andere Gruppe mit einer Rhöner Tracht, wie man beim Besuch in Brasilien festgestellt hat. Außerdem kam ein kritisches Thema zur Ansprache. Nämlich, dass es immer mehr Franken gibt, die sich in südbayrischen Lederhosen oder Dirndl im „Oktoberfestlook“ bzw. Landhausstil „verkleiden“ statt sich „fränkisch“ zu kleiden. Dafür würde sich die Konzipierung einer neuen, luftig leichten, aber an alten Vorlagen orientierten fränkischen Tracht anlässlich des 2011 in Bad Kissingen stattfindenden „Tag der Franken“ bestens anbieten. Oliver Brust würde dieses Vorhaben sogar als Projekt „Fränkische Tracht“ ins Leben rufen. Des Weiteren bietet der Trachtenverband Unterfranken ein breites Angebot an Schulungen und Information zur Tracht, zu den Tänzen, zu Musik und Gesang sowie zu Mundart und Brauchtum. Der Trachtenverband Unterfranken ist der 22. Gauverband im Bayerischen Trachtenverband. Gegründet wurde er 1947 und war bis 2006 Mitglied als Bezirksverband der Vereinigung bayerischer Volkstrachtenvereine links der Donau. Seit dem 24.09.2006 ist der Trachtenverband Unterfranken ein eigener Gau im Bayerischen Trachtenverband e.V. Dieser Gau zählt ca. 4000 erwachsene und ca. 2000 jugendliche Mitglieder – eben auch die Trachtengruppe Burghausen. Bevor dann der Hunger mit knusprigen Burgunderbraten, Klößen und Blaukraut aus der Sportheimküche von Burghausen gestillt werden konnte ergriff der 2.Vorsitzende des Trachtenverbandes Manfred Sitzmann aus der Rhön das Wort. Er erwähnte ein noch von Edmund Stoiber in Leben gerufenes Umweltbildungsprojekt „Grünes Klassenzimmer“ in Oberelsbach, wo Jugendvertreter wie auch Vereinsvertreter ein breites Angebot an Bildungsmaßnahmen inmitten des Biosphärenreservates Rhön wahrnehmen können. Ein Dank an alle Helfer die an diesem Tag dazu beigetragen haben, dass der Wahlspruch des Trachtenverbandes Unterfranken e.V. „Treu dem guten alten Brauch“ weiter gelebt und unterstützt wird.

Autor Andreas Sauer, Burghausen

von links: 1.Vorstand DJK Burghausen Walter Weidner, 2. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Manfred Sitzmann, 1. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Oliver Brust, Gemeinderat und Aufstiegstrainer DJK Burghausen Reinhard Keller, 1. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Beate Keller, 2. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Karin Plößner
von links: 1.Vorstand DJK Burghausen Walter Weidner, 2. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Manfred Sitzmann, 1. Vorsitzender Trachtenverband Ufr. Oliver Brust, Gemeinderat und Aufstiegstrainer DJK Burghausen Reinhard Keller, 1. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Beate Keller, 2. Vorsitzende Trachtengruppe Burghausen Karin Plößner

Einladung zur Gauherbstversammlung des Trachtenverbandes Unterfranken am 17.10.2010 in 97535 Burghausen (im Sportheim) Beginn 10.00 Uhr

Tagesordnung:

 1. Begrüßung

2. Totengedenken, Trachtenhymne

3. Abstimmung über das Protokoll (liegt dem Einladungsschreiben bei)

4. Berichte der Verwaltung und Sachgebiete

a) 1. Vorsitzender Oliver Brust

b) 2. Vorsitzender Manfred Sitzmann

c) Jugend

d) Vortänzer

e) Volksmusik

f) Presse

g) Trachtenforschung u. –pflege

h) Mundart-Brauchtum-Laienspiel

5. Nachbetrachtung Festsommer 2010 (z.B. Gaufest und Trachtenwallfahrt, Trachtenmarkt Greding))

6. Neuaufnahmen

7. Verschiedenes, Ausblick und Termine

Statistikkarte (Adressen für den Trachtenkalender) bitte ausgefüllt zur Herbstversammlung mitbringen und bei Barbara Göbel (Gaupressewartin) abgeben.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Brust

Nordamerikanische Trachtler fördern Trachtler-Projekt in Niederbayern

07.05.2009

Jüngster Besuch aus den USA war John Schäfer mit seiner
Frau Carol. Sie brachten eine Fahne aus dem Jahr 1928 vom Verein Oberlandler
Milwaukee in bestem Zustand sowie eine Standartenfahne aus dem Jahr 1933 vom
„Bayerischen Vergnügungsclub“ und diverse kleine und seidene Fahnenbänder
mit. Die Übergabe erfolgte an Landesvorsitzenden Otto Dufter und an Archivar
Wolfgang Gensberger im Beisein von Ehren-Kassier Max Reitner,
Schriftführerin Hildegard Fluhrer und der Kassiere Walter Weinzierl und
Peter Eicher. Otto Dufter hob in seinen Dankesworten die beispielhaftge
Unterstützung des Gauverbandes Nordamerika insbesondere mit dem Projekt
Holzhausen hervor. John Schäfer zeigte sich begeistert, welche baulichen
Fortschritte in Holzhausen in den letzten Jahren erzielt werden konnten.
Beim geselligen Beisammensein, das durch eine wohlschmeckende und von Helga
Gensberger zubereitete Brotzeit noch gefördert wurde, war man sich einig,
die freundschaftlichen Trachtenbeziehungen über den „großen Teich“ hinweg
noch weiter zu vertiefen.

Foto/s: Gensberger und Hoffmann
1. Fahnenübergabe vor dem Pfarrhofgebäude an die Vorstandschaft durch John
Schäfer (2. von re.)
2. Übergabe der Fahne an Archivar Wolfgang Gensberger und Otto Dufter

Weitere Informationen: Landesvorstand Otto Dufter, Telefon 08641-8779

Bayerischer
Trachtenverband

www.trachtenverband-bayern.de

Sachgebiet Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
1. Vorsitzender
Waldweg 1
83209 Prien-Prutdorf

Telefon: 08051-3604
Telefax: 08051-63029
Mobil: 0179-5021524