Tag des offenen Denkmals

Der Bayerische Trachtenverband beteiligt sich an der bundesweiten bzw. europäischen Veranstaltung, dem

Tag des offenen Denkmals am 09.09.18

der im vergangenen Jahr viele Besucher in das Trachtenkulturzentrum nach 84144 Geisenhausen, Holzhausen 1, führte.

In der letzten, noch bis 1996 bewirtschafteten Pfarrökonomie des Erzbistums München und Freising ist nach 10jähriger Renovierungszeit das Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes untergebracht. Seit der Eröffnung 2015 haben es die Trachtler mit viel Liebe und Engagement zu neuem Leben erweckt.

Der Pfarrhof von Holzhausen liegt inmitten des Ortes und ist zum Mittelpunkt des Trachtengeschehens geworden. So auch am Tag des offenen Denkmals, 9. September, wo der ehemalige Pfarrhof zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet hat und mit viel Leben erfüllt ist.

• Musikanten spielen auf
• Trachtler zeigen Volkstanz und Schuhplatteln
• Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und Getränke gibt es im Augustiner-Stadl
• In der Holz-Werkstatt zeigt Peter Mock, wie man früher eine Gartenbank herstellte
• Im historischen Backhaus wird Brot gebacken

Foto: Anton Hötzelsperger

 

Das Trachtenkulturmuseum steht ebenfalls offen und bietet eine Ausstellung zu den Themen

• 170. Geburtstag von Lehrer Joseph Vogl, dem Begründer der Trachtenbewegung
• 135 Trachtenbewegung
• 10 Jahre Trachtenkulturmuseum

Seit mehr als 20 Jahren bietet der Tag des offenen Denkmals vielfältige Möglichkeiten zu Streifzügen durch Vergangenheit und Gegenwart. In ganz Europa öffnen an diesem Tag Denkmäler ihre Türen, das baukulturelle und das archäologische Erbe unserer Heimat steht am Tag des offenen Denkmals im Mittelpunkt.

Die Trachtler freuen sich auch heuer wieder auf viele Besucher. Während des Tages werden ständig Führungen angeboten und geben Einblick in das Leben im Zentrum des Bayerischen Trachtenverbandes.

Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg am 02.09.2018

Die beiden Volksmusik- und Brauchtumsverbände, der Trachtenverband Unterfranken und die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken, veranstalteten am 02.09.2018 gemeinsam den Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg.

Die Schirmherrschaft hat Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel übernommen. Der Trachten- und Volksmusiktag begann mit einem ökumenischer Gottesdienst auf der Hauptbühne, der vom evangelischen Pfarrer Thomas Kohl aus Dittlofsroda (Brauchtumswart im Trachtenverband) und dem katholischen Diakon Albert Hein aus Röthlein (Kassier im Trachtenverband) zelebriert und musikalisch von den Schrolla Musikanten und der Singgruppe Freunde fränkischen Brauchtums Urspringen gestaltet wurde.

   

Ein farbenprächtiger Festzug mit über 20 Gruppen aus ganz Unterfranken durchs Gartenschaugelände vom Belvedere zur Hauptbühne bildete den Höhepunkt der Veranstaltung.

Im Anschluss daran startete ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit Musik-, Gesang- und Trachtengruppen auf der Hauptbühne. Es gab Volksmusik, Volkstanz und Trachtenvorstellung sowie Informationen vom unterfränkischen Dialektinstitut UDI und Notenmaterial von der Verlagsabteilung der ARGE Fränk. Volksmusik Unterfranken. Insgesamt waren fast 30 Musik- und Trachtengruppen mit über 450 Mitwirkenden am Fest beteiligt. Der 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Unterfranken Reinhard Hüßner und der 1. Gauvorstand vom Trachtenverband Unterfranken Oliver Brust sowie die beiden Mitorganisatorinnen Inka Pfister und Bianca Schönig freuten sich über zahlreiche Besucher und einen wundervollen Tag in der Landesgartenschau.

Text: Oliver Brust (Trachtenverband Unterfranken)
Fotos: Inka Pfister (ARGE Fränkische Volksmusik Ufr.)

Kirchweih

Kirchweih 2018

In Sennfeld

01.09.-03.09.2018 und 09.09.2018

P L A N T A N Z

in historischer Tracht

Trachtenkapelle Sennfeld“ und Die Jungen Sennfelder“

Samstag: 14:00 Uhr Einholen des Planbaumes
01.09.18 15:30 Uhr Aufstellen des Planbaumes
19:30 Uhr Musik: „Die Jungen Sennfelder“
Vorstellung der Planpaare

Sonntag: 13:00 Uhr Plangottesdienst
02.09.18 14:00 Uhr Aufzug der Planpaare
Plantanz mit Festbetrieb

Montag: 14:00 Uhr Aufzug der Planpaare
03.09.18 Plantanz mit Festbetrieb
ab 17:00 Uhr Ehrentouren der Planjubilare
Knöchli mit Kraut

Sonntag: 14:00 Uhr Aufzug der Planpaare
09.09.18 Plantanz mit Festbetrieb

Es laden ein: Der Bürgermeister mit Gemeinderat ,

„Die Semflder“ und die Planpaare

Am 05.09.18 ab 15:00 Uhr

Grenzsteinfest der Gemeinden Sennfeld – Gochsheim !!

Trachtentag – Landesgartenschau Würzburg

Vom 12. April bis 7. Oktober 2018 ist Landesgartenschau in Würzburg. Im Zeichen des Schmetterlings erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm zum Entdecken, Mitmachen, Spielen und Staunen.

Der Trachtenverband Unterfranken e. V. und die ARGE Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken engagieren sich für den Erhalt und die Pflege von Tracht, Volksmusik und Brauchtum. Gemeinsam richten sie den Trachtentag auf der Landesgartenschau aus.

Wann: 02.09.2018, 11:00 Uhr – 18:00 Uhr – WVV-Bühne

Auf einer Bühne werden den ganzen Tag über Volksmusik und -tanz dargeboten. Dabei haben die Zuschauerinnen und Zuschauer auch Gelegenheit mitzumachen. Ein besonderer Höhepunkt wird zudem der farbenprächtige Festzug durch das Landesgartenschaugelände sein.

Förderverein Trachtenkulturzentrum Holzhausen e.V.

Auch hier auf unserer Homepage wurde unter LINKS der Förderverein Trachtenkulturzentrum Holzhausen mit eingefügt. Dieser wurde im Jahre 2001 gegründet, mit dem Grundgedanken:

„Es genügt nicht, allein für die geistige Zukunft zu sorgen, sondern wir müssen auch der gesamten Trachtenbewegung in Bayern eine äußere Stätte bereiten, aus welcher die nötige Kraft für eine erfolgreiche Zukunft geschöpft werden kann” 

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht ein Museum und ein ihm angeschlossenes Depot zu erstellen. Dieses wird durch den Bayerischen Trachtenverband e.V. mit gefördert.

Das Bewahren wichtigen Kulturgutes wird durch die Finanzierung des Museums ermöglicht, welches satzungsgemäßen zu ihren Aufgaben gehört.

Die Homepage kann unter Trachtenkulturmuseum aufgerufen werden.

 

 

Ehrungen in Markt Einersheim

Während der Weihnachtsfeier wurden in diesem Jahr gleich drei Trachtler für ihre 50jährige Vereinszugehörigkeit geehrt und zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der 1. Vorsitzende, Dr. Rolf Lupold, überreichte Christa Hüßner, Marianne Hering und Ingrid Schurek das goldene Vereinsabzeichen und bedankte sich für 50 Jahre Treue zum Verein.

Alle drei sind seit nunmehr 50 Jahren Trachtenträger und waren natürlich bereits als Kinder bei Festumzügen und Tanzauftritten dabei. Sie hatten über Jahrzehnte verschiedene Vereinsposten übernommen, sind bis heute wichtige Stützen und gestalten immer noch mit viel Energie die verschiedensten Vereinsaktivitäten mit. Seit vielen Jahren ist Ingrid Schurek 2. Vorsitzende, Marianne Hering 1. Vortänzerin und Christa Hüßner Trachtenwartin.

Zusätzlich wurde Christa Hüßner von Jürgen Müller, dem 1. Vorsitzenden der Vereinigung links der Donau, und von Thomas Kohl, Mitglied der Führungsriege vom Gau Unterfranken, für 50 Jahre Tracht tragen geehrt. Die anderen beiden sind noch zu jung und erhalten diese Auszeichnung erst in ein paar Jahren.

Gez. Christa Maier, Schriftführerin – Volkstrachtenverein Markt Einersheim e.V.

von links. Dr. Rolf Lupold, Jürgen Müller, Christa Hüßner, Ingrid Schurek, Marianne Hering, Thomas Kohl