Würzburger Kathreintanz

Der Würzburger Kathreintanz hat lange Tradition mit einem umfassenden Programm: Neben lokalen Tänzen aus Franken stehen Tänze aus verschiedenen deutschen Regionen auf dem Programm. Außerdem unternehmen wir kleine Ausflüge in west-, ost- und nordeuropäische Länder. Die Tänze werden kurz erklärt, bzw. gezeigt.

Würzburger Kathreintanz
am 27.10.2018
19:30 Uhr

Wir haben einen neuen Veranstaltungsort:
Jahnturnhalle
97204 Höchberg, Jahnstraße 2

Unsere Musikerinnen und Musiker kommen aus ganz Deutschland: Unter der bewährten Leitung von Klaus Gauler spielt die „Würzburger Volkstanzmusik“ für uns.

Programm

Auftanz

Allgemeine Tanzrunde

Wechseltänze:
Fröhlicher Kreis
Lauterbacher
Branle de Quercy

4-Paar Tänze:
Meike
Sprötzer Achterrüm
Wohlder Markttanz

Fränkische Tänze:
Krebspolka
Schächer
Schlamperer

SchwedischeTänze

Paartänze:
Knödeldrahner
Böhmerwaldländler
Mexikanischer Walzer

Pause und Überraschung

Allgemeine Tanzrunde

8-Paar Tänze:
Sonderburger Doppelquadrille
Landskrona Quadrille
Wechseltänze:
Bitte mand i knibbe
Capri
Sternpolka

Französische Tänze

3-er Tänze:
Jägerneuner
Troika
Western Trio Mixer

Allgemeine Tanzrunde

Familienwalzer

Eintritt:
12,- € ermäßigt 10,- €

Falls vorhanden, sind Dirndl, Tracht o.ä.
gerne willkommen,
ist aber keine Pflicht ☺.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen in der neuen Spielstätte!
Weitere Informationen und
Tischreservierungen:
Henrike Staab
Tel.: 0931 / 299 88 756

Folkclub Würzburg e.V.

Erntedankfest in Röthlein

Am Sonntag, den 7. Oktober richtet der Volkstrachtenverein Röthlein bereits zum 48. Mal das Erntedankfest in Röthlein aus. Das Festprogramm lautet wie folgt:
09.00 Uhr Festgottesdienst in der St. Jakobus Kirche & Schließen eines Freundschaftsbundes mit dem Clan McEL
13.00 Uhr Festumzug
14.00 Uhr Schließen eines Freundschaftsbundes mit Clan McEL anschliessend Grußworte
14:20 Uhr Plantanz mit der Musikkapelle Hirschfeld
Am Festzug nehmen in diesem Jahr teil:
Die Trachtenvereine Röthlein, Abtsroda, Gochsheim, die Semflder und Markt Einersheim, der Clan McEL, Blaskapellen Heidenfeld und die jungen Sennfelder, eine Abordnung vom Kegelclub „Scharfes Eck“ und Obst und Gartenbauverein sowie der Kindergarten Röthlein.
Die Musikkapelle Hirschfeld sorgt für die musikalische Umrahmung und lädt alle Besucher zu den letzten fränkischen Rundtänzen unter freien Himmel am Röthleiner Trachtenplatz ein.
Zur Stärkung an diesem herbstlichen Tag hält der Trachtenverein für Sie fränkische Spezialitäten, wie Zwiebelplootz, Gerupften, Rettichbrot, fränkische Bratwürste und Steaks sowie jungen Federweißer, frisches Gemüse, sowie eine breite Palette an selbstgebackenen Kuchen und Torten bereit.
Mitzubringen sind begeisterte Füße, die ein bisschen Walzer Rheinländer und Schottisch unter dem Herbsthimmel tanzen wollen, beste Laune und viel Sonnenschein.
Es lädt ein,
der Volkstrachtenverein Röthlein e.V.

Thementag „Fränkische Dialekte – Wort trifft Ort“

Der Frankenbund veranstaltet am 22. September seinen Thementag „Fränkische Dialekte – Wort trifft Ort“.

Hierzu hat der Bund unseren Dialektverein als Partner und Büchold als Veranstaltungsort ausgewählt. An dem Thementag werden Dialektspezialisten und Sprachwissenschaftler aus ganz Franken mit spannenden Fachvorträgen den Vormittag gestalten.

Am Nachmittag bietet unser Verein verschiedene Mundart-Führungen durch das Dorf und zu besonderen Plätzen. Am Semiarort, dem Sportheim der DJK Büchold, werden zeitgleich weitere Vorträge und das Unterfränkische Mundartkino angeboten. Zum Abschluss des Tages wird der Liedermacher Siggi Juhasz ein kleines Mundartkonzert geben. Für das leibliche Wohl der Besucher wird vom Team der DJK mit fränkischen Spezialitäten bestens gesorgt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem dialekt- und brauchtumsinteressierten Umfeld auf diesen spannenden und abwechslungsreichen Thementag hinweisen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, dem Programmablauf und den Kosten entnehmen Sie bitte den beigefügten PDF-Dateien.
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt direkt über den  Frankenbund. Bundesgeschäftsstelle des Frankenbundes e. V.
Stephanstraße 1
97070 Würzburg
Tel.: 0931- 567 12
Fax: 0931- 45253106
info@frankenbund.de
www.frankenbund.de

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen und auf einen informativen und unterhaltsamen Tag ganz im Zeichen der regionalen Sprache und Lebensart.

Tag des offenen Denkmals

Der Bayerische Trachtenverband beteiligt sich an der bundesweiten bzw. europäischen Veranstaltung, dem

Tag des offenen Denkmals am 09.09.18

der im vergangenen Jahr viele Besucher in das Trachtenkulturzentrum nach 84144 Geisenhausen, Holzhausen 1, führte.

In der letzten, noch bis 1996 bewirtschafteten Pfarrökonomie des Erzbistums München und Freising ist nach 10jähriger Renovierungszeit das Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes untergebracht. Seit der Eröffnung 2015 haben es die Trachtler mit viel Liebe und Engagement zu neuem Leben erweckt.

Der Pfarrhof von Holzhausen liegt inmitten des Ortes und ist zum Mittelpunkt des Trachtengeschehens geworden. So auch am Tag des offenen Denkmals, 9. September, wo der ehemalige Pfarrhof zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet hat und mit viel Leben erfüllt ist.

• Musikanten spielen auf
• Trachtler zeigen Volkstanz und Schuhplatteln
• Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und Getränke gibt es im Augustiner-Stadl
• In der Holz-Werkstatt zeigt Peter Mock, wie man früher eine Gartenbank herstellte
• Im historischen Backhaus wird Brot gebacken

Foto: Anton Hötzelsperger

 

Das Trachtenkulturmuseum steht ebenfalls offen und bietet eine Ausstellung zu den Themen

• 170. Geburtstag von Lehrer Joseph Vogl, dem Begründer der Trachtenbewegung
• 135 Trachtenbewegung
• 10 Jahre Trachtenkulturmuseum

Seit mehr als 20 Jahren bietet der Tag des offenen Denkmals vielfältige Möglichkeiten zu Streifzügen durch Vergangenheit und Gegenwart. In ganz Europa öffnen an diesem Tag Denkmäler ihre Türen, das baukulturelle und das archäologische Erbe unserer Heimat steht am Tag des offenen Denkmals im Mittelpunkt.

Die Trachtler freuen sich auch heuer wieder auf viele Besucher. Während des Tages werden ständig Führungen angeboten und geben Einblick in das Leben im Zentrum des Bayerischen Trachtenverbandes.

Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg am 02.09.2018

Die beiden Volksmusik- und Brauchtumsverbände, der Trachtenverband Unterfranken und die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken, veranstalteten am 02.09.2018 gemeinsam den Trachten- und Volksmusiktag auf der Landesgartenschau in Würzburg.

Die Schirmherrschaft hat Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel übernommen. Der Trachten- und Volksmusiktag begann mit einem ökumenischer Gottesdienst auf der Hauptbühne, der vom evangelischen Pfarrer Thomas Kohl aus Dittlofsroda (Brauchtumswart im Trachtenverband) und dem katholischen Diakon Albert Hein aus Röthlein (Kassier im Trachtenverband) zelebriert und musikalisch von den Schrolla Musikanten und der Singgruppe Freunde fränkischen Brauchtums Urspringen gestaltet wurde.

   

Ein farbenprächtiger Festzug mit über 20 Gruppen aus ganz Unterfranken durchs Gartenschaugelände vom Belvedere zur Hauptbühne bildete den Höhepunkt der Veranstaltung.

Im Anschluss daran startete ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit Musik-, Gesang- und Trachtengruppen auf der Hauptbühne. Es gab Volksmusik, Volkstanz und Trachtenvorstellung sowie Informationen vom unterfränkischen Dialektinstitut UDI und Notenmaterial von der Verlagsabteilung der ARGE Fränk. Volksmusik Unterfranken. Insgesamt waren fast 30 Musik- und Trachtengruppen mit über 450 Mitwirkenden am Fest beteiligt. Der 1. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Unterfranken Reinhard Hüßner und der 1. Gauvorstand vom Trachtenverband Unterfranken Oliver Brust sowie die beiden Mitorganisatorinnen Inka Pfister und Bianca Schönig freuten sich über zahlreiche Besucher und einen wundervollen Tag in der Landesgartenschau.

Text: Oliver Brust (Trachtenverband Unterfranken)
Fotos: Inka Pfister (ARGE Fränkische Volksmusik Ufr.)

Forschungsprojekt zu Namen in Dialekten

Im Rahmen des Forschungsprojekts

„s Bachmanns Anna und de Schmidte Karl. Grammatik und Soziopragmatik inoffizieller Personennamen in Dialekten des Deutschen“

der Universität Münster suchen wir Dialekt- oder Plattsprecher für die Teilnahme an einem Online-Fragebogen zum Thema „Namen im Dialekt bzw. Platt“. Das Projekt untersucht, welche besonderen Namenformen in deutschen Dialekten und im Niederdeutschen verwendet werden, wenn man über Personen spricht. Wir hoffen, möglichst viele Dialekt- bzw. Plattsprecher für eine Teilnahme gewinnen zu können, um für die Verwendung von Namen flächendeckende Karten zu erstellen.

Die Teilnahme nimmt in etwa 20-30 Minuten in Anspruch.

Interessiert?

Fragebogen aufrufen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Katja Burger
DFG-Projekt „s Bachmanns Anna und de Schmidte Karl: Grammatik und Soziopragmatik inoffizieller Personennamen in Dialekten des Deutschen“ Westfälische Wilhelms-Universität Münster Germanistisches Institut Abteilung Sprachwissenschaft Stein-Haus, Schlossplatz 34
48143 Münster
E-Mail: burgerk@uni-muenster.de